Entspannungsübungen für zwischendurch

Meditative Atemübung

Bei der einfachen Form der Meditation wird die Konzentration auf ein Objekt gelenkt.
Ein Objekt, das immer zur Verfügung steht, ist die Atmung.

  • Setzen Sie sich bequem hin und konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung.
  • Atmen Sie langsam ein und aus und zählen Sie jeweils beim Ausatmen von 1 bis 10.
  • Versuchen Sie die jeweilige Zahl vor Ihrem inneren Auge erscheinen zu lassen.
  • Schleicht sich ein Gedanke ein beginnen Sie von vorne.
  • Machen Sie, wenn Sie bis 10 gelangt sind einen neuen Durchgang.

Durch die Konzentration auf die Atmung und das Zählen kommen Stressgedanken zum Erliegen. Entspannung ist die Folge

Gedankenstopp-Methode

Mit der Gedanken-Stopp-Methode werden in Stress Situationen aufkommende negative
Gedankenmuster mit einem gedachten Stopp unterbrochen und durch einen
positiven Gedanken ersetzt. Prüfen Sie in einer Situation der Anspannung welcher Gedanke gerade Ihr Denken ausfüllt.  Denken Sie oder sagen Sie dann innerlich Stopp!! Setzen Sie anschließend einen positiven Gegengedanken.
Beispiel: Ich schaffe das nicht / Gedankenstopp setzen (Verkehrsschild vorstellen) / positiver Gedanke: Ich schaffe das problemlos.